Impressum  I  Inhalt  I  Suche
Heinrich-Theissing-Institut Schwerin  >  Start

Einladung zur Gedenkveranstaltung am 10. August 2016

‚ÄěDas machen wir wie in Leipzig‚Äú

Die Sprengung der Rostocker Christuskirche 1971 / Gedenkveranstaltung am 10. August 2016

Am 12. August 1971 wurde die Rostocker Christuskirche gesprengt. Die SED-F√ľhrung hatte die Zerst√∂rung des nach schweren Kriegssch√§den bereits 1947 wieder hergestellten neogotischen Kirchenbaus angeordnet. Die Rostocker Christuskirche geh√∂rt damit zu den letzten Baudenkm√§lern in der DDR in einer ganzen Reihe, die insbesondere wegen der geplanten Umgestaltungen zu sozialistischen Stadtzentren weichen mussten.

‚ÄěDas machen wir wie in Leipzig. Morgens wachen die Rostocker auf, und dann ist die Kirche weg‚Äú, bezog sich ein Rostocker Stadtvertreter auf einer Wohnbezirksversammlung auf die Sprengung der Leipziger Universit√§tskirche 1968. Obwohl der Stadtspitze klar war, dass sich das v√∂llig √ľberzogene St√§dtebaukonzept schon aus finanziellen Gr√ľnden nicht umsetzen lassen w√ľrde, hielt sie trotz Protesten an der Sprengung der Christuskirche fest. Die Fl√§che blieb bis 2012 unbebaut.

Die Katholische Christusgemeinde Rostock, die Landesbeauftragte f√ľr Mecklenburg-Vorpommern f√ľr die Stasi-Unterlagen, das Heinrich-Theissing-Institut und das Thomas-Morus-Bildungswerk Schwerin werden mit einer Ausstellung und in einer gemeinsamen Veranstaltung am 10. August 2016 um 17.00 Uhr im Gemeindezentrum der Christuskirche Rostock an die willk√ľrliche Zerst√∂rung der Kirche erinnern. Nach einem kurzen Filmbeitrag wird Dr. Georg Diederich √ľber die Hintergr√ľnde der Kirchensprengung sowie den Neubau der Kirche informieren, die Ereignisse in den geschichtlichen Zusammenhang einordnen und mit Zeitzeugen diskutieren. Im Anschluss an die Veranstaltung l√§dt die Gemeinde zu einem Gottesdienst ein.

Mittwoch, 10. August 2016

Gemeindezentrum der Christuskirche, Häktweg 4-6, 18057 Rostock

17.00 Uhr Filmbeitrag |  Vortrag von Dr. Georg Diederich | Diskussion mit Zeitzeugen | Ausstellung


Der Eintritt ist frei.


19.00 Uhr Gottesdienst

Veranstalter

  • Die Landesbeauftragte f√ľr Mecklenburg-Vorpommern f√ľr die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
  • Katholische Christusgemeinde Rostock
  • Heinrich-Theissing-Institut Schwerin
  • Thomas-Morus-Bildungswerk Schwerin

Download - Flyer zur Veranstaltung

  • EinladungEinladungskarte - Das machen wir wie in Leipzig

ab Freitag, den 25. November 2016

Leben mit der Bibel in vier Jahrhunderten

Bibel Bugenhagen von 1534

Ausstellung des Heinrich-Theissing-Institutes anlässlich des Reformationsjubiläums

Auf  eine spannende Zeitreise f√ľhrt die Ausstellung ‚ÄěLeben mit der Bibel in vier Jahrhunderten‚Äú ihre Besucher. Kostbare historische Bibeldrucke aus der Historischen Bibliothek St. Anna lassen die Zeit von Reformation und Gegenreformation wieder lebendig werden. Ein besonders seltenes Exemplar ist die von Johannes Bugenhagen ins Niederdeutsche √ľbersetzte Fassung der Luther-Bibel aus dem Jahre 1534. Sie wurde schon ein halbes Jahr vor der Wittenberger Ausgabe in L√ľbeck gedruckt. Aus dem gleichen Jahr stammt eine katholische Bibel in deutscher Sprache von Johannes Dietenberger, die hier in einer Auflage von 1564 gezeigt wird.

Eine Vollbibel aus dem Jahre 1529 vereinigt √úbersetzungen verschiedener Reformatoren; eine pr√§chtige lateinische Bibelausgabe, die 1540 in Paris gedruckt wurde, illustriert mit colorierten Holzschnitten vor allem die Geschichte des j√ľdischen Volkes. Die Wittenberger Lutherbibel wird ebenfalls in der farbig illustrierten Ausgabe von 1569 gezeigt. Viele weitere Bibel-√úbersetzungen in andere Landessprachen, wertvolle Ausgaben der lateinischen Vulgata, Konkordanzen und Bibelkommentare, Messb√ľcher, Breviere und reich bebilderte biblische Geschichten laden zum Verweilen, Nachlesen und Betrachten ein.

Am Freitag, den 25. November 2016, wird um 17.00 Uhr diese Ausstellung des Heinrich-Theissing-Institutes unter Schirmherrschaft von Erzbischof Dr. Stefan He√üe im Schweriner Bernhard‚ÄďSchr√§der-Haus feierlich er√∂ffnet. Sie ist dann bis zum Januar 2018 in den Ausstellungsr√§umen Klosterstra√üe 15 immer donnerstags von 15-18 Uhr zu besichtigen.

Gesonderte F√ľhrungen von Gruppen und Schulklassen sind nach Vereinbarung unter der Tel.-Nr. 0385-5558045 bzw. unter der Fax-Nr. 0385-4897046 m√∂glich.

Nachfragen und Hinweise: bitte bei info(at)hti-schwerin.de melden.

Stasi und Studentengemeinde

Buchcover - Stasi und Studentengemeinde

Im April 2014 erschien im Eigenverlag des Heinrich-Theissing-Instituts:

Stasi und Studentengemeinde

√úberwachung der katholischen Studentengemeinde in Rostock durch das Ministerium f√ľr Staatssicherheit der DDR von 1960 bis 1970

von Peter Uebachs

ISBN: 978-3-9814985-2-3

284 Seiten, 20 Fotos und √ľber 200 Dokumente, Schutzpreis: 10,- ‚ā¨

Neues Buch ...

Buch √ľber St. Anna zu Schwerin

Georg M. Diederich:

Gottvertrauen und Selbstbehauptung ‚Äď 

Geschichte der Schweriner Gemeinde St. Anna und ihrer Kirche

148 Seiten, √ľber 100 farbige Abbildungen, gebundener Ladenpreis: 9,90 ‚ā¨

ISBN:  978-3-9814985-1-6

Interview zum neuen Buch - Neue Kirchenzeitung

Zur Geschichte von St. Anna zu Schwerin, die als Mutterkirche der katholischen Gemeinden Mecklenburgs gilt, wurde schon vieles geschrieben. Doch die Forschungen der vergangenen Jahre haben manches infrage gestellt. Viele Originalakten in den Archiven wurden neu gesichtet. Ich nenne als Beispiel die Berichte der Schweriner Jesuiten, die wir aus dem K√∂lner Stadtarchiv bekommen konnten, bevor es im U-Bahn-Schacht versank. Auch die umfangreichen Sammlungen im Mecklenburgischen Landeshauptarchiv und ebenso im Pfarrarchiv von St. Anna geben erst bei gr√ľndlicher Recherche ihre Geheimnisse preis. Zum ersten Mal konnte so die Geschichte der Gemeinde St. Anna und ihrer Kirche nahezu l√ľckenlos rekonstruiert werden.

... weiterlesen

Niels Stensen f√ľr Kinder

zum 25-j√§hrige Jubil√§um der Seligsprechung Niels Stensens hat das Bistum Osnabr√ľck ein Video ver√∂ffentlicht. Sein Wirken und Schaffen wird anschaulich erkl√§rt.

Video ansehen

Neues Buchprojekt in Erarbeitung:

Chronik der katholischen Kirche in Mecklenburg 1961 bis 1994 (Chronik Band 3)

Erscheinungstermin: September 2017

Ausstellungs-Ank√ľndigung (Projekt zum Reformationsjubil√§um):

Leben mit der Bibel in vier Jahrhunderten  

(Wiederaufnahme von 2005)

Ausstellungseröffnung 25.November 2016

Was Dokumente berichten ...

Artikelserie zum aktuellen Projekt des HTI-Schwerin. Folgende Artikel können bereits online abgerufen werden ... lesen