Datenschutzerkl├Ąrung  I  Impressum  I  Inhalt  I  Suche
Heinrich-Theissing-Institut Schwerin  >  Publikationen  >  B├╝cher  >  Spurensuche in Mecklenburg - Innenansichten eines Landes

Spurensuche in Mecklenburg - Innenansichten eines Landes

von Renate Kr├╝ger (Fotos von Rainer Cordes)

Herausgegeben vom Heinrich-Theissing-Institut Schwerin, Schwerin 1998

ISBN 3-356-00822-6

- vergriffen

An Darstellungen mecklenburgischer Kultur und Geschichte fehlt es nicht, wohl aber an Nachdenklichkeiten dar├╝ber, was und wie denn nun wohl das Mecklenburgische sei. Mecklenburg - das klingt f├╝r die einen wie Ultima Thule , der letzte bewohnte Ort kurz vor dem ewigen Eis, f├╝r die anderen nach Sommer, Sonne, weiten Feldern und Weide-fl├Ąchen, nach Backsteinrot, Baumgr├╝n, Himmels- und Wasserblau.
Mecklenburg gilt vielerorts als Inbegriff n├Ârdlicher Gem├╝thaftigkeit oder sogar Gem├╝tlichkeit, als Land, das einen Fritz Reuter mit seinen unvergleichlichen Figuren hervor-gebracht hat, als Land, in dem sich Humor wirklich daran beweist, da├č man trotzdem lacht. Die Mecklenburger hatten und haben viele M├Âglichkeiten zu solchen ├ťbungen. Mecklenburg ist aber auch ein Land, das h├Ąufig unter der Walze war, dessen Bewohner "mehr Geschichte erlitten, als selbst gestaltet haben" (Helge Bei der Wieden).  F├╝r viele Zeitgenossen jedoch ist Mecklenburg nach wie vor ein wei├čer Fleck auf der Landkarte, daher sollte jeder Impuls zum Entdecken, Erleben und Erfahren aufgegriffen und gef├Ârdert werden.